Chrome 52: Neues Design, App-Launcher wurde entfernt

image_pdfimage_print
Unter OS X ist Chrome nun im Material Design.

Unter OS X ist Chrome nun im Material Design.

Heute hat Google die 52. Version des hauseigenen Browsers Chrome veröffentlicht. Die größte Neuerung, die Nutzer unter OS X bzw. macOS beim Start direkt bemerken, ist das neue Design, welches sich an das von Android bekannte Material-Design anlehnt.

Unter Windows ist diese Änderung noch nicht aktiv, ich bin mir jedoch sicher, dass wir dies in zukünftigen Versionen auch dort finden werden. Wer das ganze einmal ausprobieren möchte, findet unter chrome://flags die entsprechende Option dafür. Inkognito-Modus färbt sich Chrome nun schwarz, um eine deutlichere Unterscheidung zwischen einem normalem Fenster und einem Inkognito-Fenster zu ermöglichen.

Chrome im Inkognito-Modus nun schwarz.

Chrome im Inkognito-Modus nun schwarz.

Chrome 52 schließt 48 Sicherheitslücken, ein Update lohnt sich also in jedem Fall. Bei den meisten Nutzern geschieht das übrigens automatisch. Eine kleine Änderung, die jedoch große Wirkung haben wir, ist die Tatsache, dass man absolut nicht mehr mit der Backspace-Taste eine Seite zurück gehen kann. Inwiefern das für einen selbst relevant ist, muss man selbst wissen, ich persönlich habe das nie benutzt.

Vor einiger Zeit hatte Google angekündigt, den App-Launcher zu entfernen, weil dieser nur noch wenig genutzt wurde. Dieser Schritt wurde nun vollzogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.