Kurzreview: Coolermaster Hyper 212 LED – der leuchtende CPU Kühler

Wie ihr sicher schon in dem kurzen Video zum Masterbox 5t gesehen habt, gab es von Coolermaster noch den Hyper 212. Zu diesem CPU Kühler gibt’s hier noch ein kurzes Review.

Der 212 LED ist einer von neun CPU Kühlern aus der Hyper Serie von Coolermaster. Durch den kleinen Zusatz “LED” kommt der Kühler von Haus aus mit einem leuchtenden Lüfter daher. An jeder Ecke des Lüfters befindet sich eine rote LED.

Der Kühler ist damit für Modder ganz interessant, die es gern rot lieben. In meinem Fall passt der Hyper 212 super zu dem Masterbox 5t, da das Gehäuse ebenfalls für rote Builds ausgelegt ist.

Ich selber bin einer, der schaut, ob die Komponenten farblich in das Gehäuse passen. Außerdem dürfen bei mir LEDs einfach nicht fehlen. Meiner Meinung nach, stechen somit die Komponenten mehr aus dem Gehäuse heraus.

Insgesamt gefiel mir der Lüfter schon nach dem Auspacken sehr gut. Die Verarbeitung ist super, es gab keine eingedrückten Lamellen oder sonstige Mängel. Und alles nötige für den Einbau liegt dem Kühler bei. Einziger Kritikpunkt ist die Wärmeleitpaste. Diese kommt in einem kleinen Beutel daher. Hier wäre eine kleine Spritze deutlich besser zum Auftragen gewesen.

Der Hyper 212 besitzt 4 durchgängige Kupferleitungen, welche auch direkt auf der CPU aufsitzen und die gesamte Oberfläche der CPU abdecken. Somit kann die anfallende Wärme des Prozessors super übertragen werden. Die Lamellen bestehen aus dünnem Aluminium.

Verbaut werden kann der Kühler auf allen aktuell gängigen Sockeln. Sprich folgende:

  • Intel: LGA 2011-3/2011/1156/1155/1151/1150/775
  • AMD: AM3+/AM3/AM2+/FM2+/FM2/FM1

Je nach Sockel ist es eventuell nötig die Platte für die Rückseite des Mainboards noch anzupassen. Dies geschah bei mir ebenfalls ohne große Probleme. Ob der Kühler auch den neuen AMD Sockel AM4 unterstützen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Durch die relativ große Höhe von 160mm, passt der Kühler nur in etwas größere Gehäuse. Vor dem Kauf sollte man da auf jeden Fall noch mal schauen ob der Kühler auch wirklich in Gehäuse geht.

Der verbaute Lüfter ist ein normaler 120mm Lüfter von Coolermaster. Auf Wunsch kann dieser auch gegen jeden beliebigen 120mm Lüfter getauscht werden. Eben so kann auf der Rückseite noch ein zweiter 120mm Lüfter angebracht werden. Eine entsprechende Halterung ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Der mitgelieferte Lüfter lässt sich über ein normalen 4 poligen Stecker am Mainboard anschließen. An meinem PC steuere ich die Lüfter noch mit der Software “Speedfan”. Die maximale Drehzahl beträgt ~1650 RPM. Als Minimum sind ~650 RPM möglich.

Meine Erfahrungen mit dem Lüfter bisher sind durchweg positiv. Der Lüfter bleibt sehr leise und kühlt dabei die CPU auch unter Last sehr gut. Temperaturen selbst bei GTA V waren bei mir stets unter 50°C. Das war für mich sehr erstaunlich, da ich mein AMD A8-3850 von 2,9GHz auf 4,0GHz übertaktet habe. Auch gefallen mir die LEDs am Lüfter sehr gut. Diese sind nicht zu hell aber auch nicht zu dunkel. Positiv ist ebenso, dass der Lüfter einfach getauscht werden kann bzw. noch ein zweiter ergänzt werden kann.

Wer also nach einem leisen und nicht zu großen Kühler sucht, kann mit dem Hyper 212 von Coolermaster nichts falsch machen. Für aktuell ca. 35€ ist die gebotene Leistung echt super. Selbst wenn die CPU übertaktet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.