Kurzreview: SanDisk Extreme Plus

image_pdfimage_print

81tub8pawl-_sl1500_1Als ich eines Tages den Briefkasten öffnete, fand ich da drin einen braunen Umschlag. Der Absender war mir erst mal unbekannt. Nach kurzer Recherche stellte ich fest: Der Umschlag kam von der PR-Agentur von Sandisk. Im Umschlag befand sich dann eine 64GB SD Karte. Einen kurzen Test dazu hier in dem Beitrag.

Bildquelle: amazon.de

Zu Beginn war es mir aber erst mal rätselhaft, wie man denn genau eine SD Karte testen soll. Viel gibt es da schließlich ja nicht. Deshalb wird dieser Beitrag auch nicht allzu lang. An dieser Stelle auch noch mal ein Dankeschön an die PR-Agentur von Sandisk für die SD Karte.

Die SD Karte habe ich nun seit ein paar Wochen in meiner Kamera in Benutzung. Für die Kamera (EOS M3) war es natürlich kein Problem. Die Karte wurde sofort erkannt und arbeitet seit dem her stets zuverlässig.

Laut Sandisk schafft die Karte maximal 90MB/s. Die Karte ist eine SDXC, der Klasse 10 mit UHS Speed Klasse 3. Damit eignet sich diese für alle aktuellen Geräte die was mit 4k zu tun haben.

Trotz der neuen Standards erkennt mein 2008er HP Laptop die Karte ohne Probleme in dem eingebauten Lesegerät. Auch mit meinem Lesegerät von Transcend (USB3.0) ist das ganze kein Problem.

Der Test mit USB 2.0 wurde an meinem HP Laptop gemacht und die über USB 3.0 an meinem PC mit dem bereits erwähnten Lesegerät von Transcend. Als Software habe ich einmal CrystalDiskMark verwendet und dann noch H2testw.

Daraus ergeben sich folgende Werte:

 USB 2.0USB 3.0
CyrstalDiskMark
Lesen:35 MB/s80 MB/s
Schreiben:27 MB/s53 MB/s
H2testw
Lesen:31 MB/s71 MB/s
Schreiben:24 MB/s51 MB/s

Die Testdateien waren jeweils 8 GB groß

Der aktuelle Verkaufspreis der Karte liegt bei 30€. Damit ergibt sich ein Preis von ~0,47€/GB. Was an sich, gemessen an der Leistung, ein guter Preis ist. Ich hab zwar für meine andere SD Karte von Samsung (auch 64GB) nur 11€ gezahlt, allerdings wird diese bei weitem nicht so schnell (Lesen: 37MB/s; Schreiben: 20MB/s).

Schaut auch auf jeden Fall mal auf der Seite von SanDisk vorbei, die haben da auf jeden Fall ein paar coole Produkte da 😉

Ich hoffe das kleine Review hat euch gefallen. Solltet ihr Fragen haben, einfach in die Kommentare schreiben, oder uns per Facebook/Twitter/Telegram anschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.